Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
1. Juni 2010 2 01 /06 /Juni /2010 14:34

Guten Morgen,

 

ich schaue ja auch gerne Fernsehkrimis, darunter auch die von vielen als langweilig empfundenen Freitagabendkrimis im ZDF. Auf ausführlich dargestellte Grausamkeiten kann ich gut verzichten. Mir reicht die Andeutung eines Mordes und die anschließende Aufklärung. Jüngst machte ja das ZDF mit der Serie KDD  (Kriminaldauerdienst) den Versuch, ein etwas anderes Format einzuführen. Das hat sich halt nicht durchsetzen können. Angeblich sollte diese Serie realistischer sein. Ich hoffe, dass das nicht der Fall ist. Denn wenn tatsächlich die Mehrheit der Ordnungshüter psychisch derart kaputt ist, täte man vielleicht besser daran, die Polizei ganz abzuschaffen.

Repost 0
Published by autoreninfo.over-blog.de - in Literatur
Kommentiere diesen Post
31. Mai 2010 1 31 /05 /Mai /2010 17:44

Guten Morgen,

 

ich stehe einfach auf Kurzgeschichten, besonders Kurzkrimis. Leider sind die in unseren Breiten nicht so sehr angesehen und werden auch wenig nachgefragt. Hierzulande haftet ihnen der Ruf an, nur als Füllmaterial für Boulevard- oder Fernsehzeitschriften zu dienen oder, was wohl fast noch schlimmer ist, lediglich Abfallprodukt größerer Projekte, eben von Romanen zu sein. Ich finde es schade, dass (Krimi) Kurzgeschichten es in Deutschland nicht gerade leicht haben, denn sie sind meines Erachtens eine eigene Kunstform, die mehr Beachtung verdient hat.

Repost 0
Published by autoreninfo.over-blog.de - in Literatur
Kommentiere diesen Post
30. Mai 2010 7 30 /05 /Mai /2010 08:30

Guten Morgen,

 

Handys haben meiner Meinung nach nicht gerade dazu beigetragen, dass Krimis spannender und plausibler werden. Vor der Erfindung der Mobilelefenone gab es an vielen Orten einfach nicht die Möglichkeit zu telefonieren. Das war einleuchtend und hatte auch einen gewissen Reiz. Heutzutage müssen sich Krimiautoren teilweise ganz schön verbiegen, um dem Leser zu verkaufen, warum es gerade in der brenzligsten Situation nicht möglich ist, Hilfe herbeizurufen oder eine wichtige Information weiterzugeben. Die Billigvariante, die zumindest gefühlt in fast jedem TV-Serienkrimi vorkommt, lautet entweder "Der Akku ist leer" oder "Kein Netz". Langweilig, das.

Repost 0
Published by autoreninfo.over-blog.de
Kommentiere diesen Post
27. Mai 2010 4 27 /05 /Mai /2010 17:49

Bei Luebbe ist jetzt von Richard Doetsch "Die 13. Stunde" erschienen. Darin geht es um eine Zeitreise, und um das dem Leser auch ganz deutlich vor Augen zu führen, wird der Thriller quasi von hinten nach vorn gelsen, soll heißen, es geht mit Seite 409 los und hört dann bei Seite 4 auf. Nun, ich fand die Geschichte leidlich spannend. Immerhin hat sie mich bei der Stange gehalten bis zum Schluss. Allerdings blieben doch einige Fragen offen und ich kann es nicht leiden, wenn eine Geschichte für mein Verständnis irgendwo hakt. Mir erschien die Story jedenfalls nicht so richtig schlüssig, leider.

Repost 0
Published by autoreninfo.over-blog.de
Kommentiere diesen Post
26. Mai 2010 3 26 /05 /Mai /2010 19:06

Guten Morgen,

 

über den Zentralismus bei Filialketten hatte ich mich ja schon einmal ausgelassen. Irgendwie erinnern mich manche Gepflogenheiten in der kapitalistischen Wirtschaft unserer Zeit aber deutlich an frühere westliche Zeitungsberichte über Zustände im realexistierenden Sozialismus, den ich am eigenen Leib nicht erfahren habe. Wir haben aber letzten Winter

einen Kaminofen bestellt, der dann auch tatsächlich über drei Monate später geliefert wurde. Angeblich hatte das gute Stück sofort verfügbar sein sollen. Heutzutage steckt man das arbeitende Volk aus Gründen der "Corporate Identity" oft in uniforme Arbeitskleidung, die mich irgendwie an die während des Kalten Krieges im Westen so verpönte Gleichmacherei denken lässt. Der mitlerweile auch im Filialbuchhandel so beliebte Warenaustausch, wobei Bücher von Flilale A nach B transportiert werden, nur um kurze Zeit später wieder von B nach A verschickt zu werden, scheint mir ebenfalls eine ursprüngliche Errungenschaft sozialistischer Wirtschaftssysteme zu sein. Und überhaupt hat die Partei- entschuldigung, die Geschäftszentrale, immer recht. Wenn ich mir das alles so vor Augen führe, kann ich nicht glauben, dass die DDR untergegangen ist. 

Repost 0
Published by autoreninfo.over-blog.de
Kommentiere diesen Post
26. Mai 2010 3 26 /05 /Mai /2010 07:24

Guten Morgen,

 

liegt es nur am Frühjahr oder eher an den jetzt bekannt gewordenen Inventurzahlen über das vergangene Geschäftsjahr, dass die Geschäftsleitung so am Rad dreht. Als Buchhändler in Anstellung arbeite ich in einem Filialunternehmen mit einer Zentrale, die ständig neue Vorgaben macht. Dieser Aktionismus hat schon so etwas wie Verzweiflung. Rückblickend kann ich sagen, dass sich derartige Aktivitäten seit den letzten Jahren besonders im Frühjahr ereignet haben. In der Zeit findet auch immer die häufigste Personalfluktuation im mittleren Management statt. Das schöne an diesen Anfällen ist, dass sie auch irgendwann wieder vorübergehen.

Repost 0
Published by autoreninfo.over-blog.de
Kommentiere diesen Post
25. Mai 2010 2 25 /05 /Mai /2010 17:20

Guten Morgen,

 

nachdem ich nun einige -wohlgemerkt legale- Downloadmöglichkeiten von Hörbüchern genannt habe, möchte ich auch mal an die Hörspielfans denken. Die allermeisten werden diesen Tipp sicher kennen, aber vielleicht wussten einige bislang doch noch nichts vom Hörspielprojekt (www.hörspielprojekt.de), wo engagierte Menschen teils beachtliche Hörspiele produzieren und als Download zur Verfügung stellen, darunter auch einige Krimihörspiele, die ich persönlich bevorzuge.

Repost 0
Published by autoreninfo.over-blog.de
Kommentiere diesen Post
25. Mai 2010 2 25 /05 /Mai /2010 08:51

Guten Morgen,

 

 

Eine weitere Webseite, die kostenlose Hörbücher und Podcasts anbietet ist die des Sprechers Wolfram Hukes. Die Webadresse lautet www.etwasistimmer.de Schon seit Jahren gibt es in unregelmäßigen Abständen die einzelnen Kapitel von Jakob Wassermanns Roman Caspar Hauser kostenlos als Download. Golo Mann soll dieses Buch den schönsten Krimi aller Zeiten genannt haben. Überhaupt hat sich Wolram Huke anscheinend der Wiederentdeckung fast schon in Vergessenheit geratener literarischer Schätze gewidmet. Neben Werken von Kurt Tucholsky gibt es seit letztem Winter auch den kompletten Roman 36 Stunden (Die Geschichte der Agner Pollinger) von Ödön von Horvath. Dieses Hörbuch höre ich zur Zeit, wenn ich im Bus fahren muss.

Repost 0
Published by autoreninfo.over-blog.de
Kommentiere diesen Post
24. Mai 2010 1 24 /05 /Mai /2010 08:38

Guten Morgen,


zur Zeit lese ich gerade von Daniel Easterman: "Das Schwert", einen Thriller, der hauptsächlich in Ägypten spielt. Anders, als viele Verschwörungsthriller, die ich bisher gelesen habe, kommt diese Story nicht so platt und übertrieben daher, sondern besticht durch ihren intelligenten Aufbau. Stellenweise fühle ich mich an an die Agententhriller von John Le Carré erinnert. Tatsächlich ist "Das Schwert", anders als es der Titel vielleicht  vermuten lässt,  viel eher Politthriller denn ein Verschwörungsinszenario mit Schatzsucher-Flair im Stile von Indiana Jones, Dan Browns Robert Langdon  oder Lara Croft. Der Titel ist letztes Jahr als Taschenbuch erschienen. Ganz neu gibt es von Daniel Easterman jetzt "Der neunte Buddha", ebenfalls als Taschenbuchausgabe. Dieses Werk habe ich aber noch nicht gelesen.

Repost 0
Published by autoreninfo.over-blog.de
Kommentiere diesen Post
22. Mai 2010 6 22 /05 /Mai /2010 08:21

Guten Morgen,

 

nicht nur gedruckte Bücher werden von Krimi- und Thriller Fans wie mir gerne konsumiert, sondern natürlich auch Hörbücher. Da das alles ganz schön ins Geld gehen kann, bin ich, gerade was Audio-Produkte angeht, auch öfter auf der Suche nach Gratis-Angeboten. Schon vor längerem bin ich dabei auf Petra Webers Krimikiosk gestoßen, die ein breites Podcast-Angebot für ihre Hörer bereit hält. Der Krimikiosk Verlag verlegt in gedruckter Form ausschließlich Bücher der Krimiautorin Henrietta Pazzo und stellt einige davon auch per Podcast in einzelnen Folgen zum  Download zur Verfügung. Gelesen werden die Texte von Petra Weber, und das Ergebnis kann es locker mit industriell hergestellten Audioproduktionen aufnehmen. Übrigens ist unter der Rubrik "Hörerwelten/Geheime Autoren" auch eine Podcastfolge mit einem Kurzkrimi von mir erschienen. Ich verrate aber nicht, welche das ist. Die Webadresse von Petra Webers Krimikiosk lautet www.krimikiosk.de.

Repost 0
Published by autoreninfo.over-blog.de - in Literatur
Kommentiere diesen Post

Présentation

  • : Blog von autoreninfo.over-blog.de
  • Blog von autoreninfo.over-blog.de
  • : Infos und Subjektives rund um Bücher, das Schreiben derselben, ihr Vetrieb, Trends, Zustände und Neuerscheinungen. Verantwortlich für den Inhalt: Jürgen Edelmayer, Langgasse 7, 56357 Weyer, E-Mail: juergenedelmayer(at)gmx.de
  • Kontakt

Recherche

Liens